4. OÖ UMWELTTAGE

Begeisterte Besucher bei den 4. OÖ Umwelttagen in Ried im Innkreis

OÖ UMWELTTAGE SCHAFFEN SENSIBILISIERUNG

Das Thema Leitungsnetz ist in der Öffentlichkeit sehr schwer bewusst zu machen, da dieses unterirdisch liegt und somit nicht sichtbar ist.

Bei den Ver- und Entsorgungsleitungen, wie Trinkwasser und Kanal, gibt es einen erheblichen Investitionsbedarf. Der Zustand der Leitungen ist deutlich schlechter, als die Bürger vermuten.

Die Kanalnetze altern und die Sanierungsrate ist viel zu gering. Auch bei den österreichischen Trinkwasserleitungen gibt es einen Investitionsbedarf, obwohl die Netzqualität, global gesehen, sehr gut ist. Betreiber mit einer Leckrate von zehn Prozent können sich glücklich schätzen.

 

AUFZEIGEN VON INNOVATIVEN LÖSUNGEN

Genau auf diese unterirdischen Problemstellungen möchten die OÖ Umwelttage hinweisen und innovative Lösungen aufzeigen sowie Neuigkeiten und Trends den Besuchern im Bereich der Inspektion, Instandhaltung und Sanierung von Ver- und Entsorgungsleitungen präsentieren.

Viele Besucher waren überrascht, mit welchen spannenden Aufgaben sich die Branche beschäftigt und welche Methoden es bereits am Markt gibt, um die oben genannten Probleme zu beheben.

Die grabenlosen Rohrsanierungstechnologien stellen zum Beispiel eine hervorragende und umweltfreundliche Lösung dar, um Rohrleitungen ohne Aufgrabungsarbeiten rasch, effizient und nachhaltig zu sanieren, um die Versorgung mit sauberen Trinkwasser sowie die schadlose Ableitung von Abwasser sicherzustellen.

Aber auch das Thema Klärschlamm führt immer öfters zu Diskussionen. „In Teilen Deutschlands ist das Ausbringen auf Feldern bereits verboten, obwohl sich im Klärschlamm mit Phosphor eine wichtige, begrenzte Ressource befindet. Wird der Klärschlamm verbrannt, ist der Rohstoff verloren. Zudem ist das Verbrennen wegen hohem Restwasseranteil sehr kostenintensiv. Und auch das vorherige Trocknen würde erhebliche Kosten verursachen“, so Experten, die sich auch im Rahmen eines landesweiten “Cleantech-Clusters” mit der anstehenden Problematik beschäftigen.

Der VTA mudinator setzt zum Beispiel neue Maßstäbe bei der Klärschlammbehandlung und ermöglicht eine besonders effiziente Entwässerung von Klärschlamm. Im Rahmen der 4. OÖ Umwelttage konnten die Besucher den VTA mudinator live betrachten sowie eine Belebtschlammprobe mitbringen und diese vor Ort analysieren lassen.

 

INTERESSANTES PROGRAMM UND HOCHKARÄTIGEN EXPERTENVORTRÄGEN

Auch heuer wurde für die Besucher ein interessantes Programm von hochkarätigen Expertenvorträgen zusammengestellt:

Unteranderem berichtete Herr HR DI Alfred Trauner, vom Amt der OÖ Landesregierung, über Neuigkeiten aus der Siedlungswasserwirtschaft, sowie Herr Universitätsprofessor Dr.-Ing. Norbert Dichtl von der Technischen Universität Braunschweig über die verbesserte Klärschlammentwässerung.

Begleitend zu den Fachvorträgen gab es darüber hinaus praktische Vorführungen, welche die Besucher live mitverfolgen konnten. So wurden Theorie und Praxis optimal vereint.

 

DIE OÖ UMWELTTAGE ZUM ERSTEN MAL IM INNVIERTEL

Den Veranstaltungsort Ried wurde für die 4. OÖ Umwelttage bewusst gewählt. Das Innviertel positioniert sich als wirtschaftlich attraktive Region. Innovative Unternehmen, Gemeinden und Institutionen bündeln hier ihre Kräfte.

 

DIE NÄCHSTE GENERATION – UMDENKEN FÖRDERN

Den Veranstaltern ist es ein großes Anliegen verstärkt mit technischen Schulen und Universitäten im Rahmen der OÖ Umwelttagen zusammenzuarbeiten.

„Wir möchten Schulen und Universitäten die Möglichkeit bieten, sich über das Thema Errichtung, Instandhaltung & Sanierung von Rohrleitungsnetzen zu informieren, um eventuelle Berufspotentiale und innovative Lösungsansetze zu erkennen,“ berichtet Mag. Reingard Schmidt, Mitglied des Organisationskomitees der OÖ Umwelttage.

Darum freuten sich die Veranstalter besonders, dass zahlreiche Schülerinnen und Schüler u.a. von der HTL Ried und der HAK Ried an der Veranstaltung teilnahmen. Es wurde ein besonderes Programm für die Fachkräfte von Morgen zusammengestellt. Unter anderem konnten die jungen Besucher eine TV-Inspektionsanlage live bedienen, die bei Inspektionen von Rohrleitungen eingesetzt wird sowie einen Blick durch das Mikroskop auf die winzigen Mikroorganismen werfen, die bei der Abwasserreinigung eine wichtige Rolle spielen.

 

AUSBLICK FÜR DIE KOMMENDEN OÖ UMWELTTAGE

Wir werden Sie rechtzeitig informieren, wenn es wieder so weit ist und die OÖ Umwelttage in die fünfte Runde gehen.